Demobericht: Den Faschisten keine Ruh – auf nach Schnellroda! #SR0603

Den Faschisten keine Ruh - auf nach Schnellroda! #SR0603

Den Faschisten keine Ruh – auf nach Schnellroda! #SR0603

Als Kollektiv „IfS dichtmachen“ blicken wir auf eine sehr gelungene und erfolgreiche antifaschistische Demonstration am 6. März 2020 zurück. Unter dem Motto „Den Faschisten keine Ruh – auf nach Schnellroda!“ ist es gelungen, einen breiten Protest auf die Beine zu stellen und auch spürbar mehr Menschen als zuletzt nach Schnellroda zu mobilisieren. So waren ganz unterschiedliche regionale Initiativen beteiligt und bis zu 200 Menschen vor Ort. Diese beiden Faktoren bedingen sich aus unserer Sicht: Durch die breite Aufstellung des Protestes haben sich auch mehr Menschen den Faschist*innen widersetzt.
Am Tag selbst gab es dann neben zwei dauerhaft besetzten Infoständen den klassischen Demonstrationszug, davor allerdings auch noch eine Blockade vor dem Gasthof „Zum Schäfchen“ (Veranstaltungort der Rechten). Letzteres wurde zum ersten mal in Schnellroda versucht und brachte den Protest noch einmal näher an den Ort faschistischer Ideologieproduktion. Auf der Demonstration selbst gab es dann einige Redebeiträge, die sich mit dem Rechtsruck, der tödlichen Abschottung an den europäischen Außengrenzen, dem Rechtsterrorismus und den eingeladenen Faschisten des Flügels beschäftigten. Die bereits online verfügbaren Beiträge verlinken wir unter dem Bericht.

Ingesamt kann man also feststellen, dass die Proteste erfolgreich waren. Letztendlich zeigen das auch die Reaktionen aus dem IfS und der AfD heraus: So zeigte sich Götz Kubitschek mal wieder als Tyrann des Dorfes, in dem er ein Protestbanner, welches Menschen aus der Gemeinde gegen das „Flügeltreffen“ gegenüber vom „Schäfchen“ angebracht hatten, notgedrungen zu einer PR-Aktion von ihm erklärte. Denn für Kubitschek darf nicht sein, was nicht der völkischen Ideologie und der falschen Inszenierung von Schnellroda als faschistischen Paradies entspricht.
Wir danken an dieser Stelle den Menschen aus der Gemeinde, die sich so mutig gegen Kubitschek gestellt haben. Darüber hinaus danken wir allen beteiligten Initiativen und Einzelpersonen sowie allen Teilnehmer*innen. Bis zum nächsten mal!

Redebeiträge:

(wird ständig aktualisiert)

Presseschau:

Fotos

Fotos
This entry was posted in General and tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.